Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen
Aktuelles über den Landtagskandidaten Reiner Friedsam

Aktuelles

Regionale Erzeuger stärken

Produkte aus der Region für die Region tragen zum Klimaschutz bei

Auf dem Wochenmarkt in Bad Bodendorf traf sich Landtagskandidat Reiner Friedsam mit dem Obst- und Gemüsehändler Gerhard Wambach. Beide kennen und schätzen sich bereits seit vielen Jahren. Gerhard Wambach war viele Jahre beim Sinziger Wochenmarkt mit seinen regionalen Produkten vertreten. Aufgrund der über Jahre stetig zurückgehenden Kundenfrequenz sorgte Anfang 2000 Reiner Friedsam in seiner Funktion als Vorsitzender der Aktivgemeinschaft mit dafür, dass der Wochenmarkt auf den Marktplatz verlegt wurde. „Die Verlegung war eine Win-Win Situation für die Markthändler als auch für die ansässigen Geschäfte“ so Friedsam. Jedoch die immer größeren Frischeabteilungen in den Supermärkten mit einem schier unendlichen Angebot an Obst und Gemüse aus aller Welt hat in den letzten Jahren deutlich Spuren hinsichtlich der Kundenfrequenz auf den Wochenmärkten hinterlassen. „Viele Verbraucher nutzen die bequeme Möglichkeit, ihre Wocheneinkäufe in einem Laden zu erledigen, zumal dort die Produkte billiger scheinen“, so Gerhard Wambach. Zu den Preisen, wie sie Lebensmittelkonzerne aufgrund der Abnahmemengen oder industrieller Produktionsmethoden anbieten, könne er seine Produkte nicht einmal kostendeckend erzeugen, so Wambach.

Wieder mehr Wert auf Produkte vom hiesigen Erzeuger

Erfreulicherweise sei in den vergangenen Jahren eine Änderung im Verhalten der Kunden festzustellen. Es würden wieder mehr regionale Produkte nachgefragt. Viele Kunden legten wieder mehr Wert auf Qualität, Frische und Geschmack. „Da können die Großen einfach nicht mithalten“, so Wambach. Insbesondere vom späten Frühjahr bis zum Herbst würden von seinem Betrieb tagesfrisch die ökologisch angebauten Salat und Gemüse auf den Wochenmärkten angeboten. „Das schmeckt man halt“ so Wambach. Viele seiner Kunden kennt Wambach seit langer Zeit. Da baue sich auch ein vertrauensvolles Verhältnis auf. „Die Leute wissen unsere Qualität und Frische zu schätzen„.  Mittlerweile ist der Obst- und Gemüsestand von Gerhard Wambach festes Bestandteil des Freitagsmarktes in  Bad Bodendorf.

„Die Freien Wähler stehen für eine gesicherte Zukunft der nachhaltigen Landwirtschaft insbesondere für kleinere und mittlere Betriebe“ unterstreicht Landtagskandidat Reiner Friedsam. Dies gelte es weiter auszubauen, denn durch regional erzeugte Produkte werden unter anderem auch lange und klimaschädliche Transportwege vermieden.

 

Auf dem Freitagsmarkt in Bad Bodendorf