Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen
Aktuelles über den Landtagskandidaten Reiner Friedsam

Aktuelles

Bürgernahe Politik in den Landtag bringen

FREIE WÄHLER-Direktkandidaten im Gespräch mit dem Sinziger Bürgermeister

KOBLENZ/SINZIG. Die interkommunale Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger ihrer Gebietskörperschaften wollen die FREIE WÄHLER-Landtagskandidaten Christian Altmaier (Koblenz) und Reiner Friedsam (Sinzig) voranbringen. Daher haben sie sich zum Gespräch mit dem Bürgermeister von Sinzig, Andreas Geron, getroffen.
„Der Gedankenaustausch mit dem Bürgermeister war sehr befruchtend, denn auch das große Koblenz kann vom kleineren Sinzig durchaus etwas lernen“, resümiert Altmaier nach dem Gespräch im Rathaus. Vom barrierefreien Tourismus im verbindenden Rheintal bis hin zur Frage nach Luftentkeimern in KITAs und Schulen spannte sich der Bogen. „Für gute Bildung und gute Luft konnte ich aus meiner Ratsarbeit in Koblenz den Hinweis auf ein Leasingmodell unseres regionalen Energieversorgers einbringen.“
Bürgermeister Geron informierte die beiden FREIE WÄHLER-Landtagskandidaten über Projekte und Anknüpfungspunkte zur Landesgartenschau 2022 im Ahrtal. Er gab ihnen auch den Wunsch mit auf den Weg nach Mainz, dass die Landespolitik für eine schnellere Prüfung von Förderanträgen sorgen müsse. „Wenn vor Ort gute Ideen mit Herzblut entwickelt werden, muss das Land Rheinland-Pfalz hier stärker Partner sein und Rückmeldungen rasch geben“, unterstützt das Sinziger Ratsmitglied Reiner Friedsam den Bürgermeister.

Radschnellwege zur Förderung der Nahmobilität

Die Verbindung zwischen den Wahlkreisen Koblenz und Ahrweiler sehen die beiden Landtagskandidaten unter anderem auch in der jüngst getroffenen Kooperationsvereinbarung zum Thema Radschnellwege. „Die Beteiligung zahlreicher Kommunen entlang des Rheins von Koblenz, Andernach, Bad Breisig, Sinzig und Remagen bis zur Landesgrenze verdeutlicht den Stellenwert dieser Maßnahme“ so Friedsam. Radschnellwege stellen sichere, zügige und komfortable Verbindungen zur Förderung der Nahmobilität dar. Ziel ist gemeinsam die Realisierbarkeit einer störungsarmen Verbindung für den Alltagsverkehr zu schaffen. Dafür sollen überwiegend vorhandene Straßen und Wege genutzt werden. „Ein vielversprechender Beitrag auch zum Klima- und Umweltschutz“, befindet Christian Altmaier.
Zudem will Reiner Friedsam den Dialog mit den FREIE WÄHLER-Kommunalpolitikern fortführen und sieht im Gespräch mit Altmaier den Anfang. „Unabhängig vom Ausgang der Landtagswahl steht schon jetzt fest, dass FREIE WÄHLER Gewinner sind. Denn die Vernetzung untereinander und der Dialog miteinander wird ausgebaut“, erklären Altmaier und Friedsam.

Freie Wähler Landtagskandidaten Reiner Friedsam und Christian Altmaier aus Koblenz im Gespräch mit Bürgermeister Andreas Geron