Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Aktuelles über den Landtagskandidaten Reiner Friedsam

Aktuelles

Aus der Gremienarbeit: Dreifaltigkeitsweg soll Fahrradstraße werden

Nach langen Jahren der Vorüberlegungen und Planung wird nach dem einstimmigen Willen des Bauausschusses das Vorhaben zur Umgestaltung des Dreifaltigkeitsweges für mehr Sicherheit und weniger Verkehr im Bereich des Schulzentrums sorgen. Die Umgestaltung erfolgt im Rahmen eines der modernsten und sichersten Straßenausbauprogramme, bestätigte Ralf Schomisch, Leiter der Polizeiinspektion Remagen. In der aktuellen Planung berücksichtigt wurde die im Sommer vorgestellte Verkehrskonzeptionelle Umfeldgestaltung „Schulzentrum“ des Büros Bueffee aus Wuppertal. Am Schulzentrum und dem Bereich der Bushaltestellen wird die Straße deutlich erkennbar abgesetzt und gepflastert, um visuell auf den verkehrsberuhigten Bereich hinzuweisen. Zur Sicherung des Schulwegs und der Fußgänger sind bei der Umgestaltung deutlich breitere Gehwege vorgesehen, die mit einer Rundbordanlage zur Fahrbahn abgegrenzt werden. An den Einmündungen zur Pestalozzi- und Friedrich-Spee-Straße soll der Gehweg durchgehend gepflastert werden.

Darüber hinaus soll auch der bereits im Radwegekonzept 2019 verabschiedete Vorschlag, den Dreifaltigkeitsweg als Fahrradstraße auszuweisen, umgesetzt werden Damit erhält der Radverkehr gegenüber dem motorisierten Verkehr Vorrang. Um den erheblichen Individualverkehr zu den Stoßzeiten Schulbeginn und Schulende zu reduzieren, ist im Bereich Schulzentrum eine Polleranlage vorgesehen, die dann lediglich für Schulbusse versenkbar sind. „Die Freien Wähler Sinzig sind froh, dass jetzt eine umfassende Planung vorliegt, die entscheidend die Sicherheit der Kinder auf ihrem Weg zur Schule und den Kindertagesstätten verbessert„, so Landtagskandidat Reiner Friedsam

Im nächsten Schritt wird sich der Ortsbeirat Sinzig mit der vorgestellten Planung noch befassen sowie die Anlieger in einer Versammlung beteiligt werden. Über möglicherweise daraus resultierende ergänzende Beschlüsse wird dann im Anschluss wieder der Bauausschuss und abschließend Rat der Stadt Sinzig entscheiden.

Sichere Schulwege mit der Umgestaltung des Dreifaltigkeitswegs